Wissen wirkt.

Home

KM Zertifkatslehrgang Sommersemester 2017

Mit dem KM Essentials Training Course vom 16. bis 18. Jänner 2017 startet der nächste Zertifikatslehrgang Wissensmanagement in Wien (in Englischer Sprache). Der darauf aufbauende KM Advanced Training Course findet am 21.-22. Februar 2017 statt. Die Teilnahme an beiden Kursen, die Erstellung einer Fallstudie – z.B. zum Wissensmanagement in der eigenen Organisation – und deren Präsentation und Verteidigung führen zur Verleihung des KMA-Titels „Certified Knowledge Manager“, der in der internationalen Wissensmanagementszene als Gütesiegel für eine hochwertige Ausbildung im Wissensmanagement geschätzt und anerkannt wird. Anmeldungen sind noch möglich.

Knowledge Cities World Summit 2016 in Wien

Die internationale Knowledge City World Summit 2016 hat auf Initiative von KMA und unter dem Vorsitz von Dr. Andreas Brandner (KMA), Prof. Günter Koch (KMA) und Prof. Tan Yigitcanlar (University of Brisbane) am 12. und 13. Oktober 2016 in Wien stattgefunden. KMA positioniert sich damit als Themenführer in der internationalen Knowledge City Community und berät Städte, Gemeinden und Regionen international bei der Profilierung als Wissensstadt bzw. Wissensregion. Zu den wichtigsten Ergebnissen zählt die Gründung eines internationalen Wissensstädte-Netzwerks, über das auch eine Plattform für Wissensdienstleistungen angeboten wird, um insbesondere kleinen und mittleren Wissensdienstleistern (Beratungs-, Technologie-, Ausbildungsunternehmen, u.a.) den Zugang zu internationalen Wissensmärkten zu erleichtern.

2015 hat KMA Wien erfolgreich als Gewinner des international „Most Admired Knowledge City Award 2015“ nominiert. Nähere Informationen sowie Präsentationen finden Sie hier.

 

Logo Knowledge City Knowledge for Development

Wissen ist die wichtigste Ressource für jegliche wirtschaftliche und soziale Entwicklung – überall auf der Welt. Gerade in der Entwicklungszusammenarbeit spielt Wissen eine zentrale Rolle, da Entwicklungs- und Schwellenländer durch ein starkes Wissensökosystem eigenständiger und dynamischer wachsen können, ohne von der Hilfe internationaler Fördergeber und Wissensvermittler abhängig zu sein. KMA hat auf eigene Initiative und mit zahlreichen Partnern die Agenda Knowledge for Development entwickelt, die erstmals einen strategischen Gesamtrahmen für die Entwicklung von Wissen als Ressource der Entwicklungsarbeit schafft und mit den Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen verknüpft. Die Projektwebsite k4dev.knowledge.city bietet weitere Informationen. Eine weiterentwickelte Version dieser Agenda wird im Rahmen der Konferenz „KM for Sustainable Development“ präsentiert, die von KMA in Zusammenarbeit mit der Joint Inspection Unit der Vereinten Nationen im Palais des Nation der UN am 3./4. April 2017 in Genf durchgeführt wird. Nähere Informationen folgen in Kürze.

 

Knowledge Management Award 2016

Der Knowledge Management Award wird seit 2009 von Knowledge Management Austria an herausragende Persönlichkeiten verliehen, die Pionierleistungen in den Bereichen Wissensmanagement, Wissensarbeit und Wissensgesellschaft erbracht haben. Seit 2010 wird dieser Award auch einer Internationalen Organisation verliehen, die durch ihre Arbeit auf globaler Ebene zu einer lebenswerten, nachhaltigen und inklusiven Wissensgesellschaft beitragen.

2016 wurden drei KM Awards verliehen. Der Award für Internationale Organisationen ging heuer erstmals an eine virtuelle Organisation, die globale KM4Dev-Community, die mit über 4000 professionellen Mitgliedern als eine der größten und einflussreichsten Fach-Communities im Bereich Wissensmanagement gilt. Gerade im Jahr, das KMA dem Thema Knowledge for Development gewidmet hat, war es uns ein anliegen, die Pionierleistungen der Community und ihrer treibenden Kräfte auszuzeichnen, die sich seit 2002 für die Stärkung von Wissensmanagement in der Entwicklungszusammenarbeit und in Internationalen Organisationen einsetzt. Für viele Experten und Praktiker ist diese Community eine fachliche Heimat geworden, die nicht nur Fachwissen austauscht, sondern auch Ermutigung und Rückhalt für den Aufbau von Wissensmanagement gibt. Der KM Award wurde an Vertreter der KM4Dev-Community im Rahmen des K4Dev-Summit am 14. Oktober 2016 in Wien verliehen.

km-award-2016-km4dev

Der Award für Personen für Individualleistungen wurde an Dr. Ibrahim Seba Al Marri, Wissensmanager der Dubai Police, verliehen. Er hat es geschafft, Wissensmanagement in der öffentlichen Verwaltung der Vereinigten Arabischen Emirate erfolgreich zu positionieren und in Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen, wie der Mohammed bin Rashid School of Government und der Mohammed bin Rashid Foundation eine Allianz für ein weiterreichendes Programm zur Stärkung der Wissensgesellschaft im Arabischen Raum aufzubauen. Der KM Award wurde im Rahmen des K4Dev-Summit am 14. Oktober 2016 in Wien verliehen.

KM Award 2016 Ibrahim Seba Al Marri

Ein dritter KM wurde 2016 an das Center for Knowledge-based Management an der Sharif Technical University in Teheran, Iran, verliehen. Dieses Kompetenzzentrum für Wissensmanagement an der angesehensten Universität des Iran setzt sich seit vielen Jahren für den Wissensaustausch mit internationalen Partnern ein, was aufgrund der Sanktionen, die auch die Universität betroffen haben, eine besondere völkerverbindende Leistung darstellt. Gerade im Jahr der neuen Verständigung Europas mit dem Iran war es uns ein Anliegen, dieses Pionierleistung zu würdigen und das Zentrum für Kooperationen zu empfehlen. Der KM Award wurde vom Gründer des Instituts, Prof. Dr. Saeed Sohrabpour in Anwesenheit des iranischen Wissenschaftsministers im Rahmen einer Wissensmanagement-Konferenz der Sharif Universität in Teheran im März 2016 entgegengenommen.

KM-Award 2016 Prof. Saeed Sohrabpour, Iranian National Center for Knowledge- based Management at Sharif University of Technology

KM-Award 2016 Prof. Saeed Sohrabpour, Iranian National Center for Knowledge- based Management at Sharif University of Technology

 

Der KM Award 2015 an die UNESCO und DI Dr. Angelika Mittelmann verliehen.

Visit - Knowledge Managament Austria

Übergabe des KM Awards 2015 für Internationale Organisationen an die Generaldirektorin der UNESCO (26. Oktober 2015)

Von links nach rechts: Dr. Andreas Brandner (KMA), Dr. Irina Bokowa (UNESCO), Dr. Yanko Yanev (KMA)

Wissensmanagement für Qualitätsmanager

Die neue Publikation von Klaus North, Andreas Brandner und Thomas Steininger beschreibt, wie man Wissensmanagement richtig einführt und damit auch den neuen Anforderungen der ISO 9001:2015 entspricht.

Autoren: Andreas Brandner, Klaus North, Thomas Steininger

Gut zu Wissen!

Mit KMA zum Wissensmanagement-Zertifikat

Die Knowledge Management Academy bietet seit mittlerweile 12 Jahren eine hochwertige und praxisrelevante Ausbildung im Wissensmanagement. Wer sich das erforderliche Wissen angeeignet hat und es auf den betrieblichen Kontext anwenden kann, erhält von der KM Academy das begehrte Wissensmanagement-Zertifikat als Grundlage für die Tätigkeit als WissensmanagerIn. Für jene, die bereits im Wissensmanagement arbeiten und sich in die entsprechende Richtung vertiefen möchten, bieten wir Spezial- und Inhouse Seminare in deutscher und englischer Sprache an. › mehr

Berufsbild Wissensmanager/in

„WissensmanagerIn? Was leistet ein WissensmanagerIn für das Unternehmen?” oder „Aha, Sie sind WissensmanagerIn. Und was machen Sie so?” Diese Fragen werden im Berufsbild WissensmanagerIn kompakt und verständlich beantwortet. Dieses wurde im Rahmen der Wissenspartnerschaft von erfahrenen ExpertInnen und renomierten WissenschaftlerInnen entwickelt. Informieren Sie sich und werden Sie entweder selbst WissensmanagerIn oder engagieren Sie eine WissensmanagerIn für Ihr Unternehmen. Es zahlt sich aus!