Wissen wirkt.

Das Fest der 1000

Das Fest der 1000

Eine Veranstaltung zum Umgang mit Wissen in der Gesellschaft

Österreich hat auf dem Weg zur Wissensgesellschaft durch Vertreibung und Auswanderung viel Wissen verloren. Gleichzeitig hat unser Land durch Immigration wertvolles Wissen gewonnen.

Alle Informationen rund um

Fest der 1000

Umgang mit Wissen in der Gesellschaft

Österreich würdigt mit einem „Fest der 1000“ aus- und eingewanderte Intellektuelle – und begibt sich auf die Suche nach einem neuen Leitbild für einen verantwortungsbewussten Umgang mit Wissen in der Gesellschaft.

1000 Porträts auf 175 Bäumen des Wissens

Das „Fest der 1000“ wurde eingeleitet mit der Aufstellung von 175 Knowledge Trees in der Wiener Innenstadt, auf denen die 1000 Persönlichkeiten portraitiert werden. Am 21. Mai 2008 – dem UNESCO-Welttag der kulturellen Vielfalt – fand der Festakt statt. Das Fest wurde am Wiener Minoritenplatz von Bundesminister Dr. Johannes Hahn und dem Präsidenten der österreichischen UNESCO-Kommission Prof. Hans Marte eröffnet. Die Skulptur „Säule des Wissens“ von Prof. Helmut Margreiter wurde feierlich enthüllt.

Pfad der 1000

Ein Pfad der 1000 zog sich mit den 1000 Portraits von aus- und eingewanderten Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Kultur und Wirtschaft durch die Wiener Innenstadt.

Auf dem Pfad wurden Lesungen mit Werken von aus- und eingewanderten Literaten gehalten. Der Pfad endete in der Alten Aula der Österreichischen Akademie der Wissenschaften mit einer Gala, wo in Gesprächen mit Aus- und Eingewanderten Migrationsmotive und -erfahrungen reflektiert, das Leitbild für einen verantwortungsbewussten Umgang mit Wissen präsentiert und Musik von aus- und eingewanderten Komponisten dargeboten wurde.

Publikation „Agenda Wissen“

22 Statements zum Umgang mit Wissen in der Gesellschaft bildeten unter dem Titel Agenda Wissen ein Sammelleitbild für eine verantwortungsbewusste Wissensgesellschaft. Zu den Autoren zählen Benita Ferrero-Waldner, Andreas Brandner, Barbara Prammer, Michael Spindelegger, Eva Glawischnig-Piescek, Alfred Gusenbauer, Johannes Hahn, Claudia Schmied, Martin Bartenstein, Erwin Buchinger, Peter Schuster, Johanna Rachinger, Christoph Badelt, Georg Winckler, Gabriele Zuna-Kratky, Jürgen Mittelstraß, Veit Sorger, Antonella Mei-Pochtler, Georg Kapsch, Monika Kircher-Kohl, Erhard Busek, Christa Stippinger, Günter Koch, Ursula Schneider, Roswitha Baumgartner, Christian Dayé, Christian Fleck, Matthias Revers und Manfred Wagner.

Die Publikation kann bei KMA bestellt werden:

Andreas Brandner (Hg.): Agenda Wissen. 22. wissenspolitische Positionen für einen verantwortungsbewussten Umgang mit Wissen in der Gesellschaft, Wien 2008. ISBN: 978-3-9502550-03

Sponsoren und Fördergeber

Ein herzliches Dankeschön geht an die Sponsoren und Förderer des Fests der 1000.