Wissen wirkt.

Knowledge Art

Knowledge. Art. Space

Der Knowledge. Art. Space ist ein Gesamtkunstwerk in einer einzigartigen Symbiose von Wissen und Kunst: Frisches Design von Walking Chair, faszinierende Kunstwerke renommierter Künstler, wie z.B. Andreas Leikauf in Verbindung mit einem innovativen Wissensraum- Konzept der KMA.

Der Knowledge. Art. Space präsentiert sich auf Konferenzen und bietet Wissensvermittlung im öffentlichen Raum. Als Kunstsammlung und Galerie ist sie vor allem auch Herberge der Knowledge Management Academy. Wer die Seminare der KM Academy in Wien besucht, lernt eine feine Selektion an Kunstwerken kennen, die sich explizit oder implizit mit Wissen auseinandersetzen, unterschiedliche Wissensidentitäten visualisieren und kritisch reflektieren.

Kunst hat viele Stärken: Sie ist ganzheitlich und seismographisch, emotional und schön, paradox und humorvoll, spirituell und geistreich. Sie hinterfragt, provoziert und verbindet Erkenntnis mit Lust. Lassen Sie sich auf einen Kunstweg ein und finden Sie neue Zugänge zu Wissen.

 

Die Säule des Wissens

Säule des Wissens - Helmut Margreiter 2008

 

Die  Säule des Wissens des österreichischen Künstlers Helmut Margreiter, die 2008 im Rahmen des Projektes „Das Fest der 1000“ geschaffen wurde, steht für den Dialog von tradiertem und neuem Wissen. Im Kleinformat wird sie als Preis für herausragende Leistungen in den Bereichen Wissensmanagement und Wissenspolitik verliehen.

Preisträger/innen:

  • 2009 Prof. Dr. Ursula Schneider-Hendrich
  • 2010 Dr. Charles Savage und IAEA – International Atomic Energy Agency
  • 2011 Prof. Dr. Stefan Güldenberg (rechts) und UNESCO – UN Education, Science and Culture Organization
  • 2012 Prof. Dr. Nico Stehr und UNDP – United Nations Development Programme

Wissenskunst

Wissenskunst verstehen wir als Kunst, die sich explizit oder implizit mit Wissen auseinandersetzt. Diese Auseinandersetzung ist so alt wie die Kunst selbst und ist heute aktueller denn je.

Der Knowledge. Art. Space.sammelt und präsentiert Kunstwerke, die sich explizit oder implizit mit Wissen auseinander setzen. Besichtigungen sind nach Anmeldung möglich: Email office@km-a.net oder Tel. +43 1 4702909.

 

A. Leikauf, experts have done my thinking for me 2005

Andreas Leikauf, Experts have done my thinking for me, 2005, Farbradierung, 50 x 40 cm

 

Andreas Leikauf, you are out

Andreas Leikauf, You are out, 2005, Farbradierung, 50 x 40 cm

 

Leikauf, my future is better than your future

Andreas Leikauf, My future is better than your future, 2005, Farbradierung, 50 x 40 cm

 

Tesmar, Briefe an Leibnitz

Ruth Tesmar, Briefe an Leibnitz I, 2010 Assemblage, 103 x 79 cm

 

Selbstgespräch

Barbara Schneeweis, Selbstgespräch, 2005, Acryl und Zeichnung auf Baumwollsamt, 115 x 100 cm

 

Endlicher Michael

Michael Endlicher, inverted icon #16/engl, 2010 enamel plate, 1/3, 33 x 23 cm

 

Bernhard Mager Zeichnung 2010 Ausschnitt

Bernhard Mager, Blick in die Ferne (Ausschnitt), 2010, Tusche auf Papier, 70 x 100 cm

 

Mather 2

 

M1

Marina Mather, die Wiederaufbereitung der konsumorientierten Zwischenstadt durch Wissenszellen.
Zeichnung im Photoshop auf Aludibond, 2007, je 100 x 100 cm

 

19_2012_Werkschau_Buch.indd

Marina Mather, MODULE 1 – Grundbausteine für den Aufbau von WissensRäumen, multidimensional und multiskalar.
Zeichnung im Photoshop auf Aludibond, 2007, je 103 x 60 cm

 

M3

Marina Mather, MODULE 2 – Wissensräume, Vernetzung
verschiedene Rahmen für den Dialog.
Zeichnung im Photoshop auf Aludibond, 2007, je 103 x 60 cm

 

9

Marina Mather, Kommunizierende Gefäße,
Mensch und Kontext.
Foto bearbeitet im Photoshop, auf Aludibond, 2007, 150 x 60 cm

 

M5

Marina Mather, New Knowledge Ecosystems
Biologische Kreisläufe als Vorbild für das neue System Stadt.
Skizze Photoshop, gedruckt auf Aludibond, 2010, 40 cm

 

Martina Reinhart

Martina Reinhart, Cogito 2: Eine Versinnbildlichung der These, 2010, Acryl und Mischtechnik auf Leinwand, 145 x 100 cm