Wissen wirkt.

MAKCi Award 2015

Wien zur „Most Admired Knowledge City“ 2015 gekürt

Das World Capital Institute, ein selbstständiger internationaler Think Tank mit Sitz in Moterrey, Mexiko, hat den „Most Admired Knowledge City Award 2015“ an Wien verliehen. Wien setzte sich damit gegen eine starke internationale Konkurrenz, u.a. gegen Brisbane, Dublin, Tallinn, Curitiba und ,Runner Up‘ Kopenhagen, durch.

Der MAKCi-Award wird seit 2007 verliehen, Wien wurde heuer erstmals nominiert. Initiatoren der Einreichung sind Dr. Andreas Brandner und Prof. Günter Koch von KMA.

Das World Capital Institute setzt sich für ein vertieftes Verständnis und eine umfangreiche Anwendung von Wissen als einflussreichstes Kapitalgut für Entwicklungsarbeit ein. Für nähere Informationen zur Auszeichnung und dessen Verleihung, besuchen Sie bitte die Webseite des Instituts hier.

 

Wien verdienter Sieger

„Wien ist eine sehr facettenreiche Wissensstadt. Wien baut einem reichen intellektuellen und kulturellen Erbe auf und positioniert sich heute als weltoffene und dialogorientierte Wissensdrehscheibe im Herzen Europas. Wien ist Vermittler in der internationalen Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur, Standort innovativer Wissensdienstleister, Treiber der Wissensagenden internationaler Organisationen, Wissensvernetzer in der Entwicklungszusammenarbeit und Leuchtturm der internationalen Wissensmanagement-Szene. Wien punktet zusätzlich u.a. mit freiem Zugang zu Wissen, einem breiten und internationalen Bildungsangebot, Exzellenz in zahlreichen Forschungsgebieten, starken Wissensclustern, regionalen und internationalen Wissenskooperationen, dem starken Konferenzstandort und innovativem eGovernment. Schließlich bietet Wien vieles, was insgesamt Lebensqualität ausmacht, wie Wohlstand, Sicherheit, Gesundheit, Umwelt.“ so Andreas Brandner und Günter Koch.

Entscheidend für den Erfolg ist auch, dass die Akteure der Wissensstadt Wien eng zusammenarbeiten, da eine Wissensstadt nur durch das Miteinander aller Beteiligten erfolgreich sein kann.

Zukunft der Wissensstadt

Der Anspruch der „Most Admired Knowledge City“ soll mit zahlreichen Initiativen weiter ausgebaut werden. Für nächstes Jahr ist vom 10.-15. Oktober 2016 erstmals eine „Vienna Knowledge Week“ geplant, wo auch mehrere internationale Konferenzen zu dem Thema in Wien stattfinden, die „International Conference on Knowledge Management“, der „Knowledge Cities World Summit“ und die Konferenz „Knowledge4Development“.

Dass Wien eine Wissensstadt ist soll auch Thema auf der Straße und in den Kaffeehäusern werden. Alle Wienerinnen und Wiener dürfen stolz sein und können einen Beitrag zur Wissensstadt leisten. Indem sie offen bleiben, Neues lernen, Innovatives wagen, Fremdem mit Interesse begegnen, querdenken, Wissen anbieten und nachfragen.

Zur stärkeren Profilierung und internationalen Verwertung von Wissen wird auch eine Agentur unter dem Titel „Vienna Knowledge City“ gegründet werden. Diese wird sich vor allem darum bemühen, Wiener Wissen international zu präsentieren und zu verwerten. Sowohl in der industrialisierten Welt als auch in Schwellen- und Entwicklungsländern kann Wien als führender europäischer Wissenshub auftreten. In Zusammenarbeit mit Partnerstädten sollen Wissensdienstleistungen auf international höchstem Niveau angeboten werden und damit einen Beitrag zu Wohlstand, Frieden und Zusammenarbeit leisten.

Gleichzeitig soll das Wissen der Besten nach Wien gebracht werden. Das macht Wien sowohl für die Wiener als auch für Menschen aus aller Welt interessanter. Der MAKCi-Award leistet einen wichtigen Beitrag, das internationale Profil der Stadt um die Facette Wissen zu bereichern und den Wissenstourismus neben dem Kulturtourismus für Wien zu erschließen.

 

Literatur zu Wissensstädten

Screen Shot 2015-10-27 at 00.55.15

Carillo, Francisco J., Tan Yigitcanlar, Blanca Garcia and Antti Lönnqvist, Knowledge and the City: Concepts, Applications and Trends of Knowledge-Based Urban Development (New York: Routledge, 2014)

Screen Shot 2015-10-27 at 01.17.42

Carillo, Francisco J. (ed.), Knowledge Cities: Approaches, Experiences and Perspectives (New York: Routledge, 2006)